Mini-Tipp 1: Hotelseife – weiterverwenden statt wegwerfen

Hotelseife. Früher war ich tatsächlich so dekadent, dass ich sie nur während meines Hotelaufenthaltes verwendet habe. Danach landete sie im Müll. Doch heute nehme ich sie grundsätzlich mit und verwende sie zuhause weiter. Das hat mehrere Gründe:

IMG_6387

Erstens komme ich sehr lange damit aus. Zweitens erzeugt sie auch nicht so viel Verpackungsmüll, wie zum Beispiel Flüssigseife. Und ich spare Geld. Denn so muss ich erst gar keine neue kaufen. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Letztendlich bewahre ich die Seife auch vor dem Müll. Denn genau dort würde sie sonst landen. Ich bin froh, dass ich mir eigentlich überhaupt keine Gedanken mehr über Handseife machen muss. Bisher gab es immer genug Nachschub.

Selbstverständlich benutze ich sie auch wirklich, anstatt sie zu horten. Das kenne ich nämlich noch von früher und ist alles andere als minimalistisch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Genauso mache ich es auch mit den Shampoo-, Duschgel und Bodylotion-Pröbchem. Ich nehme sie mit, um sie daheim sofort zu verbrauchen. Und auf Reisen plane ich sie sogar fest in mein Reiseinventar ein. Das spart viel Platz im Gepäck, ich muss mich unterwegs nicht weiter darum kümmern und auch damit komme ich ziemlich lange aus.

Wie ist das bei dir? Hast du auch schon mal daran gedacht, Hotelseife mitzunehmen und weiterzuverwenden. Oder ist das für dich eher weniger von Bedeutung? 

 

 

 

This Post Has Been Viewed 929 Times

7 thoughts on “Mini-Tipp 1: Hotelseife – weiterverwenden statt wegwerfen

  1. Ahoi!
    Genau so 👍🏻
    Ich kann mich nicht daran erinnern wann ich das letzte mal Seife, Duschgel oder Schampoo gekauft hätte…
    Hotels, Schwimmbad und Sporverein. Angebrochenes und von anderen vergessenes nehme ich mit und komme damit aus.

    Das Thema wurde schon mal an anderer Stelle diskutiert (ich glaube bei Tim Schäfer). Dort hieß es in den Kommentaren, dass dieses Verhalten offiziell wohl Diebstahl wäre. Obwohl die Reste sonst im Müll landen würden.
    Kranke Welt!

    Weiterhin viel Spaß beim gratis einseifen!
    Ich bin dabei

    Schaumige Grüße
    Vincent

  2. Lieber Vincent, danke für deinen Kommentar. Die Reste aus Schwimmbad und Co. mitzunehmen finde ich auch eine gute Idee. Bezüglich Diebstahl: Ich habe mal gelesen, dass es legitim ist, die Pröbchen mitzunehmen, weil sie im Hotelpreis inbegriffen sind. Was wohl nicht erlaubt ist, sind Handtücher und Bademäntel. Das käme mir aber nicht in den Sinn, weil ich niemandem etwas wegnehmen möchte, das er noch braucht und weil ich davon zuhause auch mehr als genug habe. Und falls es sich tatsächlich um Diebstahl handelt, wird’s wohl allgemein geduldet. Habe jedenfalls noch nie Probleme gehabt. Wahrscheinlich ersparen wir sie ihnen sogar, weil sie weniger wegzuräumen haben :-DDDD Liebe Grüße Huong

  3. Hallo Huong,

    wäre es nicht noch nachhaltiger, die Seifen und Shampoos in der Unterkunft erst gar nicht anzufassen und stattdessen Mitgebrachtes zu verwenden? So erzeugt man weniger oder – wenn zuhause entsprechend abgefüllt – gar keinen Verpackungsmüll. Ich mache das schon seit Jahren auf meinen Rucksacktouren und Fernwanderungen. Habe da eh meine eigenen Kosmetikartikel dabei, da ich meist in einfachen Pensionen, Hotels oder auf Hütten übernachte, wo es oftmals keine Seifen oder Shampoos gibt.

    Viele Grüße

    Christof

    1. Lieber Christof, wenn man es so wie du macht, dann ist es bestimmt nachhaltiger. Ich habe zuhause nicht wirklich einen Vorrat an Seifen, da ich keine mehr kaufe. Daher finde ich es praktisch, einfach die Hotelseife zu verwenden, wenn ich denn mal im Hotel bin. Zuhause verwende ich meist Allepposeife. Die ist sehr praktisch, wenn man zum Beispiel nur mit Handgepäck reist. Aber wenn ich unterwegs mal im Hotel übernachte,nutze ich die kleinen Pröbchen gern, weil ich dann selbst nichts mitnehmen muss. Und ich bin mir nicht sicher, ob die Pröbchen tatsächlich für den nächsten Gast weiterverwendet werden und nicht doch im Müll landen. 100 prozentig nachhaltig mag das nicht sein, aber dafür habe ich zuhause im Bad kaum Müll durch Shampooflaschen, Duschgel oder Haarspülung :-) Liebe Grüße Huong

        1. Falls das tatsächlich so ist, ist das natürlich super. Da ich mir aber wie gesagt, sowas normalerweise nicht kaufe und seltener in Hotels übernachte, finde ich das dennoch vertretbar 😉 Liebe Grüße Huong

Hinterlasse einen Kommentar zu freaky finance Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *