Slow Life – warum es gut tut, einen Brief zu schreiben

Hast du früher auch so gern Briefe geschrieben? Und vermisst du es manchmal? Im hektischen Alltag scheint dafür nur wenig Zeit. Doch jeder von uns hütet sie wie einen Schatz: Alte Briefe von früher, vielleicht sogar Liebesbriefe?

Entschleunige deinen Alltag

Eine E-Mail oder eine WhatsApp Nachricht sind schnell geschrieben, jedoch sehr unpersönlich. Und für uns selbst auch nicht wirklich entspannend. Doch wenn wir uns die Zeit nehmen, vor allem jetzt in Zeiten des Social Distancings, kann es sehr entschleunigend und viel Nähe erzeugen, einem Menschen, der dir viel bedeutet, einen Brief zu schreiben.

Wenn du mit der Hand einen Brief schreibst, nimmst du dir Zeit für einen Menschen, der dir wichtig ist. Du wählst deine Worte mit Bedacht. Es sollen dir schönsten sein, die treffendsten, die liebevollsten. Das braucht Zeit und Achtsamkeit. Währenddessen – du wirst sehen – kommst du zur Ruhe, nimmst Tempo aus deinem Alltag. Und du bereitest der Person, der du den Brief schreibst, ein besonderes Geschenk: Deine Zeit, deine Worte und Gedanken.

Schreibe einen digitalen Brief

Seit ich ein Tablet und einen digitalen Stift besitze, genieße ich es sehr, das Beste aus der digitalen und analogen Welt miteinander zu verbinden. Ich liebe es per Hand zu schreiben, jedoch nicht zur Post zu laufen und eine Briefmarke zu kaufen. Daher habe ich ein digitales Briefpapier kreiert. Du kannst es mit dem digitalen Stift z.B. in der App Goodnotes beschreiben und dann per E-Mail versenden.

Wenn dir Gedanke gefällt, einen digitalen Brief zu schreiben, dann besuche mich gern in meinem Etsy Shop.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.