Bücher

Was macht eine Minimalisten mit 500.000 EUR? 18 Lebenseinstellungen erfolgreicher Menschen Bücher lesen, ohne sie zu besitzen Jeden Tag einbisschen Glück

 

Obwohl ich mittlerweile mein ganzes Bücherregal entrümpelt habe, habe ich die Liebe zu Büchern nie verloren. Noch heute lese ich täglich und habe dabei entdeckt, dass das Lesen von Büchern, im Gegensatz zum Newsfeed der sozialen Medien, sehr entschleunigend wirkt. Auf dieser Seite stelle ich dir Bücher vor, die wertvolle Spuren in meinem Leben hinterlassen haben. Mögen Sie auch deines leichter, reicher oder einfach schöner machen.

Minimalismus – entrümple dein Leben

CoverKDPDie Minimalismus-Diät. Wie du satt und glücklich abnimmst, wenn du alles überflüssige loslässt.* von Huong Tran

Dieses Buch richtet sich an alle, die eine lange Diätkarriere hinter sich haben. Du erfährst, wie du ohne zu zu hungern und ohne Jo-Jo-Effekt dein Wohlfühlgewicht erreichst. Es geht nicht darum, schnell zur Traumfigur zu gelangen. Ziel ist, wieder ein gesundes Essverhalten zu entwickeln, das viele von uns bei dem immensen Überangebot an Lebensmitteln in unserer Überflussgesellschaft aus den Augen verloren haben. Und es geht um viel mehr als nur eine Diät. Denn wir essen nicht nur wenn wir hungrig sind, sondern auch, wenn es uns schlecht geht. Dann lenken wir uns lieber mit einer kleinen Leckerei ab, statt uns dem zu stellen, was uns belastet und unser Leben wieder in positive Bahnen zu lenken. In diesem Buch erhält du Denkanstösse für einen minimalistischen Lebensstil, der dich dazu anregt, dich wieder aktiv mit deinem Leben auseinanderzusetzen und es mit gestaltest, anstatt dich davon abzulenken. Das steigert die Zufriedenheit. Und wer zufrieden ist, muss seine Seele nicht mit Essen trösten.

Minimalismus: Weniger besitzen. Mehr leben* von Pia Mester

Minimalismus beschränkt sich nicht nur auf die Anzahl der Dinge die man besitzt oder auf Konsumverzicht. Es geht um die Frage, was wir für ein gutes Leben brauchen. Wenn du auf der Suche nach einer Antwort darauf bist, wirst du hier fündig. Das Buch enthält viele praktische Tipps für diejenigen, die noch am Anfang ihres Weges stehen – aber auch für Fortgeschrittene.

41Eq0WnjzPL._AC_UL115_Simplify your life* von Werner Tiki Küstenmacher

Dieses Buch hat mir den Startschuss für meinen minimalistischen Lebensweg gegeben. Es ist eines der wenigen Bücher, die mein Leben beeinflusst haben. Dadurch ist mir erst bewusst geworden, wie belastend unser Besitz sein kann. Hier findest du außerdem gute Entrümpelungsmethoden, die ich heute noch anwende.

Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert* von Marie Kondo

An diesem Buch hat mich die Faszination der Autorin für das Thema Aufräumen angesteckt. Für alle, die nicht nur entrümpeln, sondern auch mehr Ordnung schaffen wollen, empfehle ich es wärmstens. Ihre Hauptbotschaft: Umgebe dich nur von Dingen, die du brauchst und die dich glücklich machen.

Minimalismus trifft Kleidung: In vier Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke* von Pia Mester

Wenn du deinen Kleiderschrank mal so richtig entrümpeln willst, musst du dieses Buch auf jeden Fall lesen. Ich kenne kein anderes, dass sich so systematisch und praxisnah mit diesem Thema befasst. Damit brauchst du nicht mehr Jahre, sondern nur noch Vier Wochen, um nur noch Lieblingsstücke zu besitzen.

Lebensträume – leben, wie du es willst

Setze dir größere Ziele: Die Geheimnisse erfolgreicher Persönlichkeiten* von Reiner Zitelmann

Warum sind einige Menschen erfolgreicher als andere? Rainer Zitelmann hat zahlreiche Biografien erfolgreicher Menschen ausgewertet und ist auf 18 Lebenseinstellungen gestoßen, die sie zum Erfolg geführt haben. Welche das sind, erfährst du in diesem Buch.

Miracle Morning. Die Stunde, die alles verändert.* von Hal Elrod

Schon seit längerem nutze ich die Gunst des frühen Morgens. Ich mag die Stille, wenn alles noch schläft und man bereits einiges getan hat, bevor der Trubel losgeht. Am wichtigsten ist jedoch das befassen mit den eigenen Zielen und den richtigen Affirmationen. Und was ich persönlich ausschlaggebend finde um tatsächlich früh aufzustehen ist, etwas zu tun das man liebt. Oder sich Gedanken darüber zu machen wie man in Zukunft das tun kann, was man liebt. Von mir bekommt das Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️.

Shoe Dog. Die offizielle Bio des Nike Gründers*, von Phil Knight

Ich mag Biografien. Von dieser hier war ich positiv überrascht. Bis zuletzt fiebert der Leser mit dem sympathischen Nike Gründer mit, der mit unendlich vielen Hürden und Problemen zu tun hat, bis das Unternehmen endlich zu dem geworden ist, wie wir es kennen. Seine Geschichte macht Mut, den eigenen Träumen zu folgen. Phil Knight tat es, auch wenn zunächst nur er selbst daran glaubte. Und er verkaufte nicht einfach nur Schuhe. Er war davon überzeugt, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn die Menschen jeden Tag ein paar Meilen laufen würden. Und er war davon überzeugt, dass man in seinen Schuhen besser laufen könnte. Von mir bekommt das Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Lieblingszitat: „Sucht nach eurer Berufung. Auch wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, sucht weiter.“

 

Slow Living – Endschleunige dein Leben


Muße: Vom Glück des Nichtstuns* von Ulrich Schnabel

Ich habe dieses Buch gelesen, nachdem ich eine lange Stressphase hinter mir hatte. Der Körper gewöhnt sich an diesen Zustand. Deshalb fällt es uns so schwer, unser Tempo herunterzufahren. Geht es dir auch so? Dann ist dieses Buch genau das richtige. Es ist eine wahre Legitimation für das Nichtstun. Eine Wohltat für die Seele. Wie ich aus meiner Streuspirale herausgefunden habe, erfährst du hier.

*Affiliate Link