Lieber effektiv, statt viel putzen

Putzen – oft ein leidiges Thema und manchmal überraschenderweise auch entspannend. Da ich meine Zeit aber trotzdem lieber mit anderen Dingen verbringe, setze ich beim Putzen nicht mehr auf Regelmäßigkeit sondern auf Effektivität. 

Warum Putzroutinen nicht ausreichen

Wie bei so vielen Routinen, bin ich mittlerweile so eingespielt, dass ich immer an den gleichen Stellen putze. Ab und zu fällt mir dann auf, welche ich bereits seit längerer Zeit vernachlässigt habe, wie zum Beispiel die Abzugshaube oder Zwischenräume hinter den Möbeln. Ebenso schnell geraten sie dann aber auch wieder in Vergessenheit.

Ich hatte auch schon überlegt, mir eine Haushaltsliste anzulegen. Doch irgendwie passen ich und Papierlisten nicht gut zusammen.

Mehr Dinge, mehr Chaos.

Meine digitale Lösung für’s Putzen

Jetzt habe ich aber ein gute digitale Lösung gefunden. Eine App, mit der ich meine ganz individuellen Putzlisten erstellen kann: Tody. So putze ich wirklich effektiver.

So funktioniert’s

Die Tody App ist weitgehend selbsterklärend. Aber ich will dir veranschaulichen, was dich erwartet.

1. Putzbereiche und Listen

Zu Beginn erstellst du eine Liste mit all deinen Räumen in der Wohnung. Und für jeden einzelnen Raum wiederum erstellst du eine Unterliste mit sogenannten Putzaufgaben. Für mein Badezimmer habe ich zum Beispiel folgende stehen:

  • Waschbecken reinigen
  • Spiegel reinigen
  • Badewanne reinigen
  • Fensterbrett reinigen
  • Badamatur reinigen

2. Sauberkeitszustand

Für jede einzelne dieser Putzaufgaben gibst du an, in welchen regelmäßigen Abständen du sie erledigen willst. Für die Aufgabe „Waschbecken reinigen“ habe ich zum Beispiel „wöchentlich“ angegeben.

Dann gibst du den aktuellen Sauberkeitszustand an:

– Sauber

– Mittel

– fällig

– überfällig

Jetzt siehst du neben jeder dieser Putzaufgaben ein Barometer. Es wechselt je nach Sauberkeitsstand von grün nach rot. Grün bedeutet sauber. Rot bedeutet überfällig. Auch für jeden Raum gibt es ein Barometer, das den aktuellen Sauberkeitszustand wiedergibt. Jetzt muss nur noch geputzt werden.

3. Putzen

Was ich im Idealfall fast täglich nur noch mache ist, den Boden fegen, Ablageflächen frei- bzw sauber zu halten und das Geschirr. Das dauert nicht lange. Wenn ich dann mehr Zeit zum Putzen habe, schaue ich in die Tody App und nehme mir den Raum vor, dessen Barometer sich bereits im roten Bereich befindet. Selbst hier muss ich nicht alle Putzaufgaben abarbeiten, sondern nur diejenigen, die ebenfalls im roten Bereich sind. Dann setze ich einen Erledigt-Haken und der Barometer für diese Putzaufgaben wird wieder schön grün.

Ich finde das toll, weil ich eben nur das putze, was auch geputzt werden muss und nicht jede Woche alles oder das gleiche putze, nur damit ich mich irgendwann später doch den vernachlässigten Stellen widmen muss. Das finde ich definitiv effektiver. 

Trotzdem gilt aber: Je weniger Dinge du besitzt, desto weniger Putzaufgaben musst du erledigen. 

Ich bin jedenfalls super begeistert von dieser App. Was bevorzugst du? Hast du ein Putzsystem?

 

Buchtipp

Die Kunst des achtsamen Putzens: Wie wir Haus und Seele reinigen*
Putzen ist natürlich nicht immer nur leidig. Spätestens seit dem Buch von Keisuke Matsumoto, der das Putzen in seinem Buch als meditativ, reinigend und wichtig für das seelische Wohlbefinden erachtet.

 

 

 

Wenn du dich ansonsten auch gut mit Listen anfreunden kannst, dann schau doch mal bei der Haushaltsfee vorbei.

 

*Amazon Affiliate Link

** Dies ist keine Werbung oder Kooperation

4 thoughts on “Lieber effektiv, statt viel putzen

  1. Danke für diesen App-Tipp 🙂
    Schade, dass es diese nicht für Android gibt, hätte ich mir gerne angeschaut. Ich benutze momentan die Clean My House App, weil ich gerne vergesse, wann ich was zuletzt getan habe.

    1. Ja das finde ich auch schade. Damit habe ich gar nicht gerechnet. Aber Clean my House klingt auch vielversprechend. Mit gefällt an Tody das Barometer gut. Liebe Grüße Huong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.